SMV „Gesunder Pausenverkauf”

Am Dienstag, den 26.10. startete eure SMV mit der ersten Aktion ins Schuljahr. In der ersten Pause fand ein gesunder Pausenverkauf statt. Bei uns gab es leckere Obstspieße, fantastische Smoothies und belegte Fladen. Wir trafen uns um 08:10 oben beim Nordeingang im

Tutoren 2.0

Im vergangenen Schuljahr 2020/2021 waren die Tutorinnen und Tutoren aus der 8. Jahrgangsstufe, die für die Begleitung und Betreuung der neuen Fünftklässler an unserer Schule zuständig sind, pandemiebedingt vor außergewöhnliche Herausforderungen gestellt. Trotz der langen Phase des Distanzunterrichts gelang es

Süßes oder Saures? – Halloween im Penzoldt’s After School Club

Hexen, Vampire, Fledermäuse und Co… Seit dieser Woche wird es schaurig schön im Penzoldt’s After School Club. Um sich auf die gruseligste Zeit des Jahres vorzubereiten, wurde von den Schülerinnen und Schülern bereits fleißig und mit viel Euphorie gebastelt. Die

EPS mit HERZ!

„EPS mit HERZ!“ – so lautet der Titel des diesjährigen Gemeinschaftskunstwerkes unserer Schule. Alle Schülerinnen und Schüler, das Personal an unserer Schule und auch alle Besucherinnen und Besucher sind bei uns HERZlich wilkommen. Wir begegnen uns mit Tol(H)ERanZ und gehen

Wo kommt der Abfall hin?

Wir die Ernst-Penzoldt-Mittelschule in Spardorf/Erlangen machten das Projekt: Sauberer Wald-Saubere Stadt. Hier sind wir mit einigen Klassen nach draußen in den Wald gegangen um mit ihnen Müll zu suchen und einzusammeln, damit der Wald und die Tiere besser Leben können.

Sonnensegel – das sind mal Schrauben!

Diese Woche war es soweit. Robert Geissbauer von der Firma Lebensart-Garten montierte mit drei Jungs unserer Deutsch-Klasse 2 die Stützen für das neue Sonnensegel. Dieses wird das Atrium des von der Schulfamilie eigenhändig zum naturnahen Spielhof umgebauten Pausenhof überspannen. Dazu

Positiver Selbsttest in der Schule – Was nun?

  Die Eltern eines in der Schule positiv getesteten Schülers oder einer positiv getesteten Schülerin holen ihr Kind von der Schule ab. Wir händigen ein Informationsblatt des Kultusministeriums aus. Auf diesem wird erklärt, wie sich die Eltern nun verhalten müssen. Es muss