Ernst-Penzoldt-Mittelschule

Förderkreis

Förderkreis der EPS

Vorstand

Förderkreis EPS

Der geschäftsführende Vorstand:

  • Marion Prütting
  • Alfons Voit
  • Frank Didschies

Die Beisitzer

  • Christian Komor
  • Katrin Öchsner
  • Cornelia Reinhold
  • Susanne Weger

Vertreter des Elternbeirates

  • Silke Lesch
  • Susanne Weger

 

Förderkreis der Ernst-Penzoldt-Mittelschule
Buckenhofer Str. 5
91080 Spardorf

Vereinsregister-Nr. VR 1445, Amtsgericht Fürth

Bankverbindung:
Sparkasse Erlangen
Kto.Nr. 17 00 1858  •  BLZ 763 500 00

Anmeldung

Mitglied werden

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Schule. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in unserer Arbeit unterstützen wollen. Unter folgendem Link finden Sie das Anmeldeformular unseres Förderkreises.

Anmeldung FOEPS

Satzung

§1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen „Förderkreis der Ernst-Penzoldt-Hauptschule e.V.“ und hat seinen Sitz in Spardorf.

§2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung des Schullebens an der Ernst-Penzoldt-Hauptschule. Der Verein kann soziale, kulturelle und bildende Maßnahmen der Hauptschule fördern. Er kann Hilfsmaßnahmen und Programme für sozial benachteiligte Schüler anregen und unterstützen oder solche Maßnahmen im Rahmen seiner finanziellen und organisatorischen Möglichkeiten selbst durchführen.

§3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte“ Zwecke der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§4 Mitgliedschaft

Dem Förderkreis können als Mitglieder angehören:

  • Eltern der Schüler
  • Freunde und Gönner der Schule
  • Lehrkräfte der Schule

Eintritt und Austritt erfolgen durch

  • formlose schriftliche Erklärung an den Verein und/oder
  • Zahlung und Nichtzahlung des Jahresbeitrags.

Der Ausschluss aus dem Verein, insbesondere bei Nichtzahlung des Jahresbeitrages erfolgt durch Beschluss des Vorstandes, wobei die einfache Mehrheit der Anwesenden ausreicht.
Die Höhe des von jedem Mitglied zu leistenden Mindestbeitrages unterliegt dem Beschluss der Mitgliederversammlung; darüber hinaus sind freiwillige Spenden erwünscht.

§5 Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Alle ordentlichen Mitglieder sind nach Maßgabe der Satzung wahl- und stimm berechtigt, Anträge an die Organe des Vereins zu richten und Vorschläge im Sinne des § 2 zu unterbreiten. Des weiteren können sie Einrichtungen und Veranstaltungen des Vereins besuchen und Auskunft, Rat und Unterstützung im Rahmen der satzungsgemäßen Aufgaben verlangen.
  2. Alle Mitglieder sind verpflichtet, die Satzung und satzungsgemäße Entscheidungen zu befolgen und Mitgliedsbeiträge fristgerecht zu entrichten.

§6 Vorstand

Der Vorstand besteht aus drei gleichberechtigten Mitgliedern mit Allein-vertretungsbefugnis und dem erweiterten Vorstand, der aus zwei weiteren Mitgliedern und zwei abgeordneten Elternbeiratsmitgliedern gebildet wird. Der erweiterte Vorstand ist bei allen Entscheidungen stimmberechtigt. Die Mitgliedschaft der Elternbeiratsmitglieder im Vorstand wird von der Dauer des
Ehrenamtes im Elternbeirat abhängig gemacht.

Die Vorstandsmitglieder teilen sich die anfallenden Aufgaben intern, wie u.a. die

  • des Vorsitzenden
  • des Schriftführers
  • des Kassenwartes

in gegenseitiger Abstimmung.

Der Vorstand wird auf die Dauer von zwei Vereinsjahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Ein Vereinsjahr ist ein Kalenderjahr. Der Vorstand besorgt die laufenden Geschäfte des Vereins und entscheidet im Rahmen des § 2 der Satzung über die Verwendung der eingehenden Gelder. Die Beschlüsse des Vorstands erfordern die einfache Mehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder und sind in einer Niederschrift aufzunehmen und von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen.

Zur Verwaltung der eingehenden Spenden wird ein Girokonto bei der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen angelegt. Zeichnungsberechtigt sind die Vorstandsmitglieder jeweils einzeln.

§7 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden des Vereins mindestens
einmal im Jahr schriftlich einberufen (Ladungsfrist 14 Tage vor dem Sitzungstermin).
Die Mitgliederversammlung hat auch auf Antrag anderer Vorstandsmitglieder oder eines Viertels der Vereinsmitglieder zu erfolgen.

Der Mitgliedsversammlung obliegen:

  • Wahl des Vorstandes mit Ausnahme der Abgeordneten des Elternbeirates
  •  Entlastung des Vorstandes,
  • Änderung der Satzung,
  • Auflösung des Vereins.

Jedes Mitglied hat eine Stimme. Satzungsänderungen und der Beschluss der Vereinsauflösung erfordern die Zustimmung von 3⁄4 der erschienenen Mitglieder, sonst genügt die einfache Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Die in der Mitgliederversammlung gefassten Beschlüsse werden schriftlich niedergelegt und von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet.

§8 Auflösung des Vereins

Beschließt die Mitgliederversammlung die Auflösung des Vereins, so fällt das Vermögen des Vereins an die Ernst-Penzoldt-Hauptschule Spardorf, mit der Auflage, die Mittel im Sinne des §2 der Satzung zu verwenden.