Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Auf Schlitten und Trommeln

Ja, wo laufen sie denn? Unter der Decke, quer durch die weitläufige Halle, rauf und runter und um ein paar Dutzend Ecken führt der Weg der frisch gedruckten und gefalteten Zeitungen, wenn sie aus der Rotation kommen. Noch ehe sie die Fahrt zu den Zustellern, zu den Kiosken und Geschäften antreten, bringen sie in der Expedition ansehnliche Strecken hinter sich.

Zeitungsprojekt der Klasse 8c

Vier Wochen lang lesen wir jeden Morgen unsere Tageszeitung. Der Verlag der Nürnberger Nachrichten ermöglicht dieses kostenlose Abo für Schulklassen. Das ist spannend und wir erfahren etwas über das tagesaktuelle Geschehen. Welche journalistischen Textarten gibt es? Wie ist ein Artikel aufgebaut? Was ist der Unterschied zur BILD-Zeitung? Verstehen wir die Karikaturen? Was ist ein Layout? Wie schreibt man selbst einen Bericht? ...dies sind Fragen, denen wir im Deutschunterricht auf den Grund gehen. Das Highlight ist die Führung in der Druckerei der Nürnberger Nachrichten, wo rund um die Uhr gearbeitet wird. So richtig los geht es allerdings erst abends ab 21.15 Uhr, dann laufen unter Getöse alle Rotationsmaschinen und Transportbänder. Zu Beginn erhalten wir anhand einer Powerpoint Präsentation Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Redaktion. Mit dem modernen digitalen Offsetdruckverfahren werden täglich 285 000 Zeitungen aufgelegt. Reporter vor Ort und Korrespondenten in aller Welt schicken nonstop Nachrichten, die überarbeitet werden. Viele dünne Druckplatten aus Alu werden jeden Tag für eine Zeitungsausgabe benötigt. 2600 km Papier braucht man allein für Samstagsausgabe. Tonnenschwere Papierrollen werden von einem Transporter an Ort und Stelle geschoben. Die 40 m lange und 13 Meter hohe Druckmaschine hat überwältigende Ausmaße. Insgesamt 4 km lang sind die Transportbänder. Der Lesestoff hängt akkurat in den Halterungen. Um in nur 5 Stunden die gesamte Auflage zu verarbeiten, darf kein Fehler passieren. 110 Frauen und Männer sorgen hier Nacht für Nacht dafür, dass die Morgenlektüre zügig und pünktlich das Druckhaus verlassen kann. Schüler, die Interesse haben, können sich für ein Praktikum bewerben. Genauere Informationen über die Ausbildung und Ausbildungsberufe gibt es auf der Homepage http://www.nordbayern.de/ausbildung

Zurück zur Übersicht