Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Ich bin wieder hier...

... in meinem Revier!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Partner unserer Schule, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Nachdem die Ernst-Penzoldt-Mittelschule das erste Halbjahr ohne Schulleitung war, bin ich mehr als glücklich, nach den Zwischenzeugnissen wieder Teil des Schulteams zu sein. An dieser Stelle erst einmal ein Riesendankeschön an all diejenigen, die von August bis Februar mithalfen, dass die Aufgaben des Schulleiters weiter übernommen wurden. Natürlich bedeutete dies für das gesamte Kollegium ein Mehr an Belastung. Also allen Lehrerinnen und Lehrern ein herzliches Dankeschön für die Geduld und Mithilfe in den letzten Monaten. Besondere Erwähnung verdienen aber Georg Dötzer, der Konrektor, Elisabeth Krems, die Verwaltungsfachangestellte und Christian Schardt, der sich intensiv um schulorganisatorische Aufgaben kümmerte. Also noch einmal: Vielen Dank euch allen!!!

Wer aber kommt da eigentlich an die Ernst-Penzoldt-Mittelschule? Mein Name ist Frank Didschies und eigentlich bin ich ein Penzoldt-Gewächs. So war ich doch von 2002 bis 2011 Lehrer dieser Schule. Ich unterrichtete regelmäßig in den Klassenstufen 8 – 10 und hatte viel Freude an dieser Aufgabe. Im Herbst 2011 wechselte ich dann als Konrektor an die Konrad-Groß-Mittelschule in Nürnberg. Von dieser recht kleinen Schule verschlug es mich dann an größere nach Fürth und dann noch einmal nach Nürnberg an die Ludwig-Uhland-Mittelschule. Während dieser Zeit durfte ich wertvolle Erfahrungen machen und glaube Vieles gelernt zu haben. Prinzipien wie Offenheit, Kommunikationsbereitschaft oder Mitbestimmung, die ich schon als Lehrer an der EPS erleben durfte, habe ich auch als Konrektor an den verschiedenen Stationen gelebt und verbreitet. Nun wieder an den Wurzeln anknüpfen zu dürfen, erfüllt mich mit Freude, wenngleich ich auch ganz schön aufgeregt bin.

Schule im Jahr 2016 gelingt nicht ohne Partner. Dies sind natürlich die Eltern, aber auch außerschulische Institutionen. In den letzten Jahren konnte ich an den verschiedenen Stationen viele Partner gewinnen und diese für die Belange der Mittelschule interessieren. Daher freue mich schon darauf, die bestehenden Partnerschaften der EPS zu pflegen und neue anzubahnen.

Gemeinsam mit dem Schulteam der Ernst-Penzoldt-Schule zu arbeiten, darauf freue ich mich sehr. Sicher geht das ein oder andere einmal daneben. Wichtig ist jedoch dies anzusprechen und sich um Klärung zu bemühen. Ich ermuntere jede und jeden, seien es Eltern, Schülerinnen und Schüler oder Kolleginnen und Kollegen, das Gespräch zu suchen. Ich durfte in den letzten 4 ½ Jahren lernen, dass die Lösung selten sehr weit entfernt ist.

Ich freue mich auf Sie und euch!

Frank Didschies

 
Zurück zur Übersicht