Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Penzoldt on Ice

Was ist schwerer zu ergattern: Eine Audienz beim Papst oder ein freier Platz zum Schlittschuhlaufen in Erlangen auf dem Marktplatz? Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, allerdings hatten die 6ÜC und die 6a am Montag, dem 5.12.16 Glück und durfte eine Stunde zum Eislaufen gehen. Bei knackigen -6°C kamen doch tatsächlich einige Kinder ohne Handschuhe. Doch wie schon in der Bibel fand auch hier die wundersame Vermehrung statt, so dass schlussendlich doch fast alle sicher behandschuht ihre Runden drehen konnten. Einige waren vorher noch nie Schlittschuhlaufen. Dennoch meisterten sie diese Premiere mit Bravour und mit Hilfe der Delphine, auf denen man sich abstützen konnte. Einige waren schon alte Hasen und echte Profis auf dem Eis. Auch wir Lehrer hatten unseren Spaß, wurden wir doch per „Taxi“ auf dem Eis chauffiert, mit Gummibärchen verköstigt und mit Taschenwärmern versorgt (Danke, Perla!).  Nach einer Stunde kam die nächste Klasse und wir mussten die Eisfläche verlassen. Doch da wir weder für das Ausleihen noch für das Laufen an sich etwas bezahlen mussten (eine gewisse Lehrerin war da wohl nicht gut informiert) konnten wir das Geld für Kinderpunsch und heißen Kakao auf dem Erlanger Weihnachtsmarkt ausgeben. Das tat gut! Einige SchülerInnen haben sich daran erinnert, dass die Stadtbibliothek ja auch an Ort und Stelle ist. In diesem Fall wurde sie aber fast ausschließlich zum Aufwärmen aufgesucht. Nachdem wir die Schlittschuhe wieder bei unserem ehemaligen Lehrer und Kollegen Sigi Pietsch (dem der Ruhestand sichtbar gut tut, das blühende Leben in Person) abgegeben hatten, ging ein kalter, aber wunderschöner Vormittag zu Ende.

Gerion Groeneveld und Andreas Centmayer-Stargalla

Zurück zur Übersicht