Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Reise in die Steinzeit

Am 5. April 2016 fuhr die 5a ins Germanische Nationalmuseum nach Nürnberg. Das Ziel unseres Ausflugs war die Steinzeit. Nachdem wir uns vor den Ferien eine Woche lang in einem Projekt mit verschiedenen Fragestellungen beschäftigt hatten, wollten wir jetzt Genaueres erfahren. Wir wurden von Dr. Claudia Merten begrüßt. Sie ist eine waschechte Archäologin und hat schon bei vielen Ausgrabungen mitgearbeitet. Sie hat uns viele Dinge über die Steinzeit erzählt. Außerdem hat sie uns Werkzeuge und Gegenstände von damals in die Hand gegeben: Knochen, Steine, Muscheln und Geweihe. Sie hat uns erklärt, was man damit alles machen kann. Das weiß sie so genau, weil sie einmal im Jahr eine Woche lang zusammen mit anderen Archäologen wie in der Steinzeit lebt und ausprobiert, wie die Menschen damals wohl gelebt haben, z.B. wie ein steinzeitlicher Bohrer funktioniert. In der Ausstellung haben wir dann Skelette, Werkzeuge und Schmuck  gesehen. Wahnsinn, dass so alte Dinge noch erhalten sind! Der krönende Abschluss war aber, dass wir selber einige Techniken aus der Steinzeit ausprobieren durften: Wir haben Muscheln zu Schmuckstücken geschliffen, durften üben, wie man Feuer macht, haben gemalt wie die Menschen damals und haben einen Steinzeitbohrer ausprobiert. Frau Merten hat die Klasse 5a sehr gelobt. Ich habe noch nie eine so interessierte Klasse erlebt“, sagte sie. Was für ein tolles Kompliment! Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und wir mussten wieder nach Hause fahren. Schön war’s.

Zurück zur Übersicht