Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Secondhand-Basar im Frühjahr!

In altbekannter Weise fand heute der erste Secondhand-Basar des Jahres 2016 statt. Seit Jahren bestens organisiert von Frau Didzun-Woith, unterstützt vom Förderverein unserer Schule und natürlich vom Elternbeirat. Ein Riesendankeschön an alle Helfer und Unterstützer, die so eine Veranstaltung erst möglich machen. Es war eine Freude zu beobachten, mit welchem Engagement Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und sogar unsere ehemalige Konrektorin, Frau Kutzleb, mitarbeiteten. Besondere Erwähnung verdienen Michelle aus der 10m und Carina, sowie Elisa aus der 7c. Diese Schülerinnen trugen durch ihre Hilfe viel zum Gelingen bei. Warum aber findet dieser Basar seit Jahren zweimal im Jahr statt? Einige Eltern unserer Schülerinnen und Schüler sind auf Unterstützung angewiesen, vor allem wergen anfallender Kosten für Klassenfahrten. In vielen Fällen kann dann der Förderverein helfen und schießt teilweise bis zu € 200 zu. Damit dies verwirklicht werden kann, muss natürlich vorher Geld eingenommen werden. Im Vorfeld der beiden Basare inseriert Frau Didzun-Woith in verschiedenen Zeitungen und wir informieren über unsere Schulhomepage. Nach Anmeldung kann dann jeder und jede Kleidung, Spielzeug, Bücher und noch mehr verkaufen. Die Sachen werden dann jeweils am Freitagabend in der Schule abgegeben, dann geordnet und für den Verkauf vorbereitet. Am Samstag öffnen sich um 10.00 Uhr die Türen und unsere Kunden strömen in die Pausenhalle. 20 % des Erlöses gehen dann an den Förderverein. Ach ja, nicht vergessen werden dürfen die Kuchenspenden unserer Eltern. Diese und das ein oder andere Tässchen Kaffee tragen immer wieder zur guten und entspannten Stimmung bei.

Eine Bitte für die Zukunft. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass zweimal im Jahr eine so aufwendige Veranstaltung organsiert wird. Wir als Schule wünschen uns für die Zukunft, dass Eltern, aber auch Schülerinnen und Schüler, die unterstützt werden oder wurden, bei den Basaren mithelfen. Wenn sich das Denken durchsetzt, dass auf eine Leistung durchaus eine Gegenleistung erbracht werden kann, ist dieser Basar und die so mögliche finanzielle Unterstützung für einzelne Familien auch in Zukunft gesichert.

Übrigens kamen heute ca. € 750 für den Förderverein zusammen. Toll!!!

Zurück zur Übersicht