Ernst-Penzoldt-Mittelschule

News

Zurück zur Übersicht

Theater AG der EPS im Einsatz

20.07.,19 Uhr! Garage, Theater Erlangen. Die Theater AG der EPS geht mit einem Stück von Paul Maar und Christian Schidlowksy bei den Schultheatertagen 2017 an den Start! Große Aufregung bei den Schülern der 5c und 6c. Dieses Jahr hat es seit langer Zeit wieder einmal geklappt: Wir nehmen mit dem Stück „Peer & Gynt“ an den Schultheatertagen teil. Begannen die Proben zuerst nur mit einer Doppelstunde am Mittwoch, hat sich die Arbeit am Stück mittlerweile zu einem Fulltimejob gewandelt.

Proben für die Darsteller sind über den Tag verteilt, mal einzeln, mal im Paar, mal das ganze Ensemble. Dazwischen wird in den anderen künstlerischen Departements hitzig gearbeitet. Ein großer Käfig aus Holz, der in der Szene auseinander bricht, musste her, Bäume für einen Wald. Zum Glück ist 6Ü/C Klassenleiter Andreas Centmayer auch noch gelernter Schreiner. Kollegin Andrea Beck wiederum schuf die tollen Trollgesichter, denn laut Skript haben alle Trolle gleich drei davon. Auch für die Kostüme zeichnet Frau Beck verantwortlich Heike Flügel kümmerte sich wiederum um die Bemalung der drei Hintergründe auf Leinwand. Ohne derartig viele Hände und tatkräftige Unterstützung hätten wir es nicht geschafft, jetzt nimmt unser Stück langsam sichtbar Gestalt an - aufregend. Je näher der Aufführungstermin rückt, desto mehr wurde den Schülern klar: Das ist keine Schulprobe, das ist Theater, das ist life und muss sitzen. Und was in der Schule manchmal nicht klappt, haut fürs Theater hin.

Am Donnerstag, den 20. Juli, abends um 19 Uhr im Theater Garage geht „Peer & Gynt“ unter der Regie von EPS-Theatermacher Gerald Arp über die Bühne. Gäste, Eltern, Freunde, Lehrer, alle sind herzlich willkommen. Karten gibt es an der Schule (Schüler 4 €, Erwachsene 6€) oder an der Abendkasse zum normalen Preis.

Im Käfig: Hauptdarsteller Diyar, 6c, als „Peer" mit dem "König der Trolle“ Rubel, 6c und „Hochkopf“ Kian 5c.

Eine große Hilfe war die Unterstützung anderer Lehrkräfte und Helfer.

Den Bühnenbau übernahm Herr Centmayer, Kostüm und Maske Frau Beck.

Die tollen Hintergründe bemalte Heike Flügel mit der Kunst AG.

Zurück zur Übersicht